02 Frank Sorge

In der zweiten Episode von sage und schreibe haben wir den Autor und Vereinsvorsitzenden Frank Sorge zu Gast. Er erzählt von ganz früher, von den Werkstätten im Wandel der Zeit und wie er als Lesebühnenautor ohne Bühne aus dem Homeoffice streamt.
Ganz im Sinne der digital verbreiteten Literatur fordert Frank zur Dichtung anhand von Websuchmaschinen auf.
Heiß diskutiert wird dieses Mal über Geld, die Vor- und Nachteile von geförderte Projekten und die angemessene Vergütung von ehrenamtlicher Arbeit.

Website der Brauseboys # Website von Frank Sorge

Toller Podcast: No such thing as a fish

montagslesung jeden 3. Montag 20:30


Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios Pocket Casts oder Apple Podcasts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

Ein Podcast von Kreatives Schreiben e.V.

produziert von Kora Riecken und Richard Günther