13 Wilhelm Trapp

In aller Kürze

In Folge 13 besucht uns Dr. Wilhelm Trapp, Lektor für Belletristik bei Rowohlt Berlin.
Er verrät uns, worauf es bei Manuskripten ankommt, wie aus dem Text ein Buch wird und was eigentlich zu den Aufgaben eines Lektors gehört.
In der heißen Kartoffel fragen wir uns: Wem gehört eigentlich der Text, wenn er einen Verlag findet?
Die Antwort darauf und viele weitere Fragen, sowie alle Folge des Podcasts findet Ihr in der Profilbeschreibung.

Lesezeichen

00:00 Begrüßung und Weg zum Lektor sein
14:17 Was macht man als Lektor
31:05 Autorenlesung (präsentiert von P-Bag)
39:13 Die heiße Kartoffel – Wem gehört der Text?
01:03:23 Der Briefkasten (sehr voll!)
01:23:20 Empfehlungen

Empfehlungen

James Wood – Die Kunst des Erzählens

Iva Procházková – Die Nackten

Cookie Clicker

Gästen im Podcast geschickt ein Versprechen abringen!

Letzte Anmeldung zu Sommer-Schreibwerkstatt 2021

Formular

Suffix

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

12 Aus dem Archiv II «Die Erkenntnis des Hausmeisters»

Anmeldung zu Sommer-Schreibwerkstatt 2021 (29.7. bis 01.08.)
— noch 5 Plätze frei —

Formular

Lesezeichen

00:00 Begrüßung
03:38 Die Erkenntnis des Hausmeisters
25:42 Verabschiedung

In aller Kürze

Eine kurze und -weilige Sommerlochfolge.
Richard steht allein im Tonstudio (Keller) und liest das fantastische Choose-Your-Own-Adventure “Die Erkenntnis des Hausmeisters”. Entstanden auf der Herbstwerkstatt 2019 in Wannsee in einer Gruppe mit Lisa Starogardzki, Joana Kulzer, Franziska Wilhelm, Samantha von Hagen, Wivinne Bakafua, Edna Grewers & Frank Sorge.

Wird Richard seinen inneren Hausmeister finden?

Suffix

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

11 Schreibwerkstatt-Vorstellung

Anmeldung zu Sommer-Schreibwerkstatt 2021

Formular

Lesezeichen

00:00 Anfang
02:07 Ankunft & Parcours
07:16 Textsalon
13:09 Teamer:innenlesung & Open Stage
15:10 Lesung
23:08 Werbung
23:43 GruppenIdeenBesprechung
41:14 Samira, Jessi, Frank mit GruppenIdeen
58:25 Worauf freust Du dich
01:03:35 Outtake Lo-Fi Gourmet-Podcast

In aller Kürze

Wehmütig waren wir damals in der ersten Folge von sage und schreibe und sehnten uns nach Sonne, Sommer-Werkstatt. Und jetzt steht sie quasi vor der Tür.
Die Vorbereitung für die Schreibwerkstatt „Was jetzt?“ laufen auf Hochtouren. Und wir laden euch ein, dabei zu zuhören. Unter anderem gibt es einen Exklusiven Ausblick auf mögliche Workshopangebote von den Teamer:innen Franzi, Samira, Jessi und Frank.
Und für alle, die noch nie da waren, beschreiben wir den Ablauf von Anreise bis Abschlusslesung noch einmal Schritt für Schritt. Was wir dabei vergessen haben, verraten wir in der nächsten Folge.

Suffix

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

10 Rebecca Schild & Rebekka Knoll

Rückmelderunde

Schreibt und eine Rückmeldung und Wünsche für die nächsten 10 Folgen sage und schreibe: Rückmeldezettel
Am Freitag (11.6.) setzen wir uns mit Euch in einen Zoom-Raum und überlegen gemeinsam, was in den nächsten Wochen im Podcast besprochen, vorgestellt und überhaupt gemacht werden kann.
Videotreffen

Anmeldung zu Sommer-Schreibwerkstatt 2021

Formular

Lesezeichen

00:00 Begrüßung
10:04 Text von ganz früher (Greatest Hits)
27:21 Autorinnenlesung (aus “Freunde für’s Leben?”)
38:55 Die heiße Kartoffel (Sich selbst veröffentlichen?)
59:13 Briefkasten (Welches Duo? – Neue Podcastseite? – Testlesen? – Anschweigen?)
01:15:29 Empfehlungen (Psychotherapie, Die Schokoladenfabrik I, Taylor Swift, Olivia Rodgrigo,Platonisch Nackt, Raabe und Kampf, freundschaftszentrierte Lebensweise, Treibhaussand von Jessi)

In aller Kürze

Noch nie waren so viele Podcasthosts auf einmal in einer Folge von sage und schreibe. Rebecca Schild und Rebekka Knoll von Platonisch Nackt sind zu Gast. Sie erzählen davon, wie es ist gemeinsam ein Buch zu schreiben und was sie dabei über sich und einander gelernt haben.
In der heißen Kartoffel fragen wir uns heute: Broadcast yourself, aber warum und wohin? Wie viel von uns, geben wir im Internet preis und ist das überhaupt noch authentisch?
Und um dieses parasoziale Verhältnis etwas sozialer und weniger para zu machen, bitten wir euch um Feedback. Auf der Website ist dazu ein Rückmeldezettel eingerichtet. Wer uns das alles lieber von Angesicht zu Angesicht sagt, kann sich zur Rückkopplungsrunde am 11.6. um 18:00 dazu schalten. (Link ganz oben)

Empfehlungen

Psychotherapie

Die Schokoladenfabrik I

Taylor Swift – “Folklore” und “Evermore”

Olivia Rodgrigo – Sour

Platonisch Nackt

Raabe und Kampf

freundschaftszentrierte Lebensweise

Treibhaussand von Jessi

Suffix

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

09 Die Montagsleser:innen

Lesezeichen

00:00 Begrüßung und selbstorganisierte Schreibgruppen
18:18 Werbung – Romantik
24:52 Werbung – Ausflug
25:52 Die heiße Kartoffel – Neid
41:14 Werbung – Konzert
46:06 Werbung – persönlich empfohlen
59:50 Werbung – Einkauf
1:00:41 Empfehlungen: 1%Methode, Giggler, NaNoWriMo, Mädchenmeute-Hörbuch

In aller Kürze

In Folge 09 treffen sich 9 Montagsleser:innen.
Die Montagsleser:innen gibt es seit 2010 und sind seitdem ein Symbol der Hoffnung, der Freude und des unbedingten Willens vielleicht mal wieder einen Text zu Ende zu schreiben. Heute sprechen wir mit ihnen über Versuche selbstorganisierte Schreibgruppen aufrechtzuerhalten und über neidvolle Blicke auf Mitschreibende. Außerdem sprechen wir nicht übers Scheitern und hören fünf (5!) Mal Werbung.

Empfehlungen

Die 1%-Methode

Das große Giggler Geheimnis

NaNoWriMo

Mädchenmeute als Hörbuch

Suffix

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

08 Samira Blankestijn

In Folge 8 plaudern wir mit Samira über die Unterschiede bei der Erarbeitung von Theater- und Vorlesetexten und welche Vorteile die Verkörperung einer Figur für die Gestaltung authentischer Charaktere haben kann. Dazu hat sie auch eine Passende Schreibanstiftung mitgebracht.
In der heißen Kartoffel geht es um Fantasy, darum ob eigentlich alle phantastischen Geschichten gleich trashig sein müssen und wieso es das Genre schwer hat, aus der Schmuddelecke rauszukommen.

Schreibanstiftung: Frische Figuren

Figuren entwickeln 

1.     Um uns verschiedenen Figurentypen zu nähern, nutzen wir zunächst das Prinzip der ABC Liste: Du brauchst einen Timer, einige DIN A4 Bögen und einen Stift. Schreibe nun auf eines deiner Blätter an den linken Rand von oben bis unten immer jeweils einen Buchstaben von A-Z. Stelle deinen Timer auf 2 oder 3 Minuten. Starte den Timer und schreibe zu jedem Buchstaben die Charaktereigenschaft, die dir als erstes in den Sinn kommt. (A = arrogant, E = emotional, …) Ziel ist es innerhalb der Zeit zu jedem Buchstaben eine Charaktereigenschaft gefunden zu haben.  

2.     Suche dir drei Charaktereigenschaften aus, welche dir gefallen. Gehe nun durch den Raum und stelle dir für jede der Charaktereigenschaften eine Figur vor. Wie läuft sie? Eher selbstsicher, federnd, oder den Kopf gesenkt? Wie steht die Person? Hände in die Seiten gestützt oder Arme vor dem Körper verschränkt? Welche Emotionen kommen dabei in dir auf? Solltest du diese Übung mit einer weiteren Person durchführen, wie reagieren eure Figuren aufeinander? Möchten sie sich lieber verstecken, begrüßen sie sich aggressiv? Ansonsten stelle dir vor, wie deine Figur auf eine andere reagieren würde. 

Nach jeder der drei Charaktereigenschaften führst du Punkt drei aus.  

3.     Nehme dir ein weiteres Blatt und schreibe dir alle Gefühle, alle Gedanken auf, welche dir für jede der einzelnen Charaktereigenschaften und die dazugehörigen Körperhaltungen und Verhaltensweiten aufgefallen sind.  

4.     Erstelle einen Text über eine Figur, welche zwei deiner ausgesuchten Charaktereigenschaften enthält und warum sie sich in unterschiedlichen Situationen mehr nach der einen oder anderen Charaktereigenschaft verhält.  

Empfehlungen

Spiritfarer

Spaziegänge

Pfropfenlose Ohrhörer

Mitski


Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

00:00 Begrüßung
06:01 Text von ganz früher
11:10 Theatertechniken in Schreibgruppen
18:39 Autorinnenlesung
21:56 Die heiße Kartoffel (Warum ist Fantasy so trashig?)
37:15 Der Briefkasten (Computerspiele, trister Alltag vs. fantastische Geschichten, dicke Bücher)
49:35 Schreibanstiftung (Charaktereigenschaften spielen und verbinden)
52:19 Empfehlungen (Spiritfarer, Spaziergänge, Pfropfenlose Ohrhörer, Mitski)

07 Nils Sager

Folge 7 handelt von Sagern und Schreibern. Zu Gast: Nils Sager.
Er erzählt von seinen ersten Liebesgedichten, vom Romane schreiben und von der Unmittelbarkeit der Sprache bei humorvollen Texten. Außerdem plaudert der Werbetexter aus dem Nähkästchen und diskutiert mit uns über den Wahrheitsgehalt von journalistischen Artikeln und Reklame.


Schreibanstiftung: Frische Figuren

1. Notiere die 12 Monate (Alternativen: 7 Tage 4 Jahreszeiten, Farben des Regenbogens) und schreibe alles auf, was dir zu jedem einzelnen Punkt einfällt. (15 Min)
2. Wähle ein oder zwei Punkte aus und mach aus deinen Notizen eine Figurenbeschreibung mit Charaktereigenschaften, Gewohnheiten, Aussehen etc. (30 Min)
3. Jetzt hast du frische Figuren, die sich begegnen können und spannende Geschichten erleben.

Tipp: Mit mehreren Personen geht es schneller und die Figuren werden noch unterschiedlicher

Empfehlungen

Ryan Reynolds’ Youtube-Werbung

funk” im Allgemeinen – “Druck” im Speziellen

montagsleser-Podcast


Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios PodCat oder Pocket Casts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

00:00 Schreibanfänge
10:35 Text von ganz Früher – Arztbesuch
15:54 Schreiben für Zeitungen und Bücher
28:15 Der Autor liest – Schwanger werden
33:39 Die heiße Kartoffel – Werbung, Zeitung, Wahrheit
44:20 Der Briefkasten (Stimmübungen, pikante Sprache, Schweizer Begriffe)
56:53 Schreibanstiftung (Frische Figuren basteln)
59:07 Empfehlungen (Ryan Reynolds, funk, Druck, montagsleser-podcast)

06 Michael-André Werner

In der sechsten Folge besucht uns Michael-André Werner. Satiriker, Vogelbesitzer, Gewerkschaftsmitglied, Lesebühnenleser und Vereins-Ikone. Wir reden über Deutschlehrer, die Aufgaben eines Hauptberufs-Autoren und den Wert von absurden Blickwinkel für realistische Betrachtungen.

Michael-André Werner war zwischen 2000 und 2015 Vorsitzender des Kreatives Schreiben e.V.. Beim Friedrich-Bödecker-Kreis im Land Berlin e.V. ist er seit 2017 im Vorstand. Er schreibt für die taz und veröffentlichte unter anderem die Romane „Schwarzfahrer“ (2003) bei Aufbau Verlag und „Das Fallen“ (2020) bei Satyr. 2013 wurde er mit dem Weißen Raben Dresden ausgezeichnet.

Empfehlungen und Links

Das Fallen” von Michael-André Werner

Kirsten Fuchs, Autorin (u.a. Mädchenmeute, Das Heimatkleid, Der Miesepups) und bald im Podcast zu Gast

Naturkunden – lesenswert und schön anzusehn

KookBooks – guter Bucherverlag

Tom Scott, lohnenswerter Youtube-Video-Produzent

Schreibanstiftung

Luftschlangensatz

Schreibe einen (!) Satz, der nicht kürzer als die Luftschlange sein darf. Wichtig ist, dass der Punkt wirklich erst am Ende des Satzes steht, ansonsten ist alles erlaubt: Doppelpunkt, Semikolon, Klammern, Gedankenstriche, Aufzählungen und jede Menge Relativsätze.

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios Pocket Casts oder Apple Podcasts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

05 Richard Günther

In der fünften Folge von sage und schreibe steht uns der eigentliche Gastgeber Richard Günther Rede und Antwort.
Kora spricht mit ihm über Ironie und Selbstschutz, und den Wert von brotloser Kunst.
Mit von der Partie ist außerdem Hermine Vulturius, die gemeinsam mit uns über die Dynamik von Freundeskreisen, Kollektiven und Arbeitsgemeinschaften diskutiert.
Passend dazu gibt es eine Schreibübung für Tandempartner oder Gruppen.

Empfehlungen und Links

montagsleser.de

Would I lie to you (Wilty)

Hengameh Yaghoobifarah – Ministerium der Träume

Podcast “Auf eine Tüte”

Can’t get you out of my head – Adam Curtis

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Texte an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios Pocket Casts oder Apple Podcasts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

04 Aus dem Archiv I – Lieder (mit Jessika Behrens)

Diese Ausgabe von sage und schreibe dreht sich um Musik – genauer noch ums Liederschreiben.
Im Trialog sprechen Jessika Behrens, Richard Günther und Kora Riecken über ihre ersten Songs, die Tücken der Performanceangst und wer hier wen zum Singen angestiftet hat.
Zu hören sind außerdem Musikstücke von Nils und Elli und die Hymmne der Herbstwerkstatt 2020.
Eine praktische Anleitung zum Brainstormen über Themen und Motive für Texte aller Art stellt uns Jessika mit der ABC-Methode vor.

00:00 Begrüßung
05:54 Lied: Jessi – Heute kein Kinderquatsch
11:38 Lied: Nils – Im Garten
19:09 Lied: Kora – Spandau
30:27 Lied: Elli – Eigentlich könnte es nicht leichter sein
35:45 Lied: Richard – Ohnmacht & Glück
42:34 Lied: Herbstwerkstatt 2020 – Rüdiger
46:42 Briefkasten
56:19 Schreibanstiftung
01:01:56 Empfehlungen und Ankündigungen

Jessi empfiehlt den Podcast “Salon Holofernes” (insbesondere die Folgen mit Funny von Dannen und Bodo Wartke) und den Podcast “Dolly Parton’s America” (insbesondere die Folge “The Only One For Me, Jolene“).

Kora empfiehlt Phoebe Bridgers, Julien Baker & Lucy Dacus. Die drei sind zusammen auch die Band Boygenius.

Richard empfiehlt Funny von Dannen und für Neulinge “Uruguay” und “Melody Star” als erste Alben (von der eigenen Tochter empfholen).

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Lieder an uns schicken wollt, dann gerne hier auf Instagram oder an podcast@schreibwerkstatt-berlin.de

Abonnieren könnt ihr den Podcast mit dieser Adresse: https://sage-und-schreibe.com/feed/mp3/

Für Android empfehlen wir AntennaPod – für ios Pocket Casts oder Apple Podcasts. Mit Kapitelmarkenunterstützung!

Die Musik ist von Wintergatan aus den Videos “Playing the Cyber Bass” und “Custom Bass Cyber Capos

Ein Podcast von Kreatives Schreiben e.V.

produziert von Kora Riecken und Richard Günther